Holzschnitt 1510
    
Niklaus von Flüe
Bruder Klaus  
  
 
   Home  
   Inhalt  
   Quellenwerk  
   Brunnenvision  
   Meditationsbild  
Stanser Verk…
Adrian v. Bub…
  Und Dorothea ?  
   Suchen  
   Kontakt  
    
 nvf.ch
 
      
  
   Quellen - Bruder Klausund Dorothea
  
  
Adam Walasser – Pilgertraktat-Neuausgabe
  
Quelle Nr. 259

  

  
Zeit: 1569 und 1573
  
Herkunft: Neuausgabe: Himmlische Offenbahrungen S. Brigiten, wie es jetzt in der Welt ergehen soll [...] Ein nutztlicher Tractat von Bruoder Claus in Schwytz [...] Getruckt zuo Dilingen durch Sebaldun Mayer 1569 [... mit Vorrede des Herausgebers] Adam Walasser, fol 183 bis 212b – Zweite Neuausgabe: Anno MDLXXIII [1573], S. 171–199: Ein nutzlicher löblicher Traktat von Bruoder Claus von Underwalden und einem Bilger
  
Kommentar: Die Augsburger Inkunabel um 1488, mit dem Titel «Bruoder Claus», auch «Pilgertraktat» genannt (Quelle 048), erfreute sich sogleich einer grossen Beliebtheit. Bereits 1488 und um 1489 erfolgten weitere Drucke (mit anderen Holzschnitten und textlichen Varianten) in Nürnberg. In den Jahren 1569 und 1573 wurde der Traktat nochmals gedruckt, von Sebald Mayer in Dillingen, in einem Sammelband geistlicher Werke, herausgeben von Adam Walasser. Der Sammelband enthält die Visionen der hl. Birgitta von Schweden, Texte von Johannes Tauler, Heinrich Seuse, Ludolpho Cartheuser etc. – Der Holzschnitt am Anfang ist dem in der Weltchronik von Hartmann Schedel (Quelle 060) nachempfunden; derjenige mit dem Meditationsbild ist eine Nachbildung der Nürnbergerausgabe von 1488.
  
Referenz: Robert Durrer, Bruder Klaus-Quellenwerk, 757–759

  

   [Erste Ausgabe]  Ein nützlicher und löblicher Traktat von Bruder Klaus in Schwytz und einem Bilger
BK schöpft Wasser

[Text siehe bei Quelle 048 – Auf Seite 187 ist eine Radskizze abgebildet und auf Seite 191 die Tafel:]

Kopie Meditationsbild

[Am Schluss steht die Bemerkung:] Bruder Klaus in Schwytz ist gestorben Anno Domini 1488. [Dann folgt der Wahlspruch: ...] Worte, welche Bruder Klaus selbst gemacht hat und in seiner Kapelle in Unterwalden geschrieben stehen: O mensch geloub yn gott krefftiklich [... - siehe in Quelle 217] und das Gebet:
  
O Du mein Herr und Gott, nimm mich mir [...]
Meine Liebe ist gekreuzigt worden.
  
O meines Herzens Liebe komm mir zu Hilfe.
    
  
Zurück zum Quellenverzeichnis (1501–1591)
  
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
  
… nach oben    
   
   
Bruder Klaus · Niklaus von Flüe · Flüeli-Ranft · Schweiz
© 1998–2017 ·
nvf.ch, brunnenvision.ch und bruderklaus.eu (vormals: bruderklaus.ch)
Designed and published by Werner T. Huber, Dr. theol.

Letzte Dateiänderung: 29.10.2009 11:57:59