Holzschnitt 1510
    
Niklaus von Flüe
Bruder Klaus  
  
 
   Home  
   Inhalt  
   Quellenwerk  
   Brunnenvision  
   Meditationsbild  
Stanser Verk…
Adrian v. Bub…
  Und Dorothea ?  
   Suchen  
   Kontakt  
    
 nvf.ch
 
      
  
   Die Brunnenvision · Kern der Spiritualität
  
Pfingsthymnus «Veni, Creator Spiritus»
  «Komm, Schöpfer Geist»  
  
Der Pfingsthymnus «Veni, Creator Spiritus»stammt aus dem 9. Jahrhundert und wird Rhabanus Maurus als Autor zugeschrieben – möglicherweise hat der Mönch aber eine ältere Fassung überliefert. Es existieren mehrere deutsche Übertragungen, etwa von: Martin Luther 1524, Heinrich Bone 1847, Friedrich Dörr 1969 – Gustav Mahler vertonte die lateinische Fassung in seiner 8. Sinfonie.
     
Veni, creator Spiritus
mentes tuorum visita,
imple superna gratia,
quae tu creasti pectora.
  
Qui diceris Paraclitus,
donum Dei altissimi,
fons vivus, ignis, caritas
et spiritalis unctio
.
  
Tu septiformis munere,
dextrae Dei tu digitus,
tu rite promissum Patris
sermone ditans guttura.
  
Accende lumen sensibus,
infunde amorem cordibus,
infirma nostri corporis,
virtute firmans perpeti.
  
Hostem repellas longius
pacemque dones protinus;
ductore sic te praevio
vitemus omne noxium.
  
Per te sciamus da Patrem
noscamus atque Filium,
te utriusque Spiritum
credamus omni tempore.
Amen.

   Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein,
besuch das Herz der Kinder dein;
die deine Macht erschaffen hat,
erfülle nun mit deiner Gnad.
  
Der du der Tröster wirst genannt,
vom höchsten Gott ein Gnadenpfand,
du Lebensbrunn, Licht, Liebe Glut,
der Seele Salbung
, höchstes Gut.

O Schatz, der siebenfältig ziert,
O Finger Gottes, der uns führt,
Geschenk, vom Vater zugesagt,
du, der die Zungen reden macht.
  
Zünd an in uns des Lichtes Schein,
gieß Liebe in die Herzen ein,
stärk unsres Leibs Gebrechlichkeit
mit deiner Kraft zu jeder Zeit.
  
Treib weit von uns des Feinds Gewalt,
in deinem Frieden uns erhalt,
daß wir, geführt von deinem Licht,
in Sünd und Elend fallen nicht.
  
Den Vater auf dem ewgen Thron
lehr uns erkennen und den Sohn;
dich, beider Geist, sei’n wir bereit
zu preisen gläubig alle Zeit.
  
Übertragung von Heinrich Bone 1847
   

In Ambühls Fassung der Brunnenvision finden wir einen auffälligen Bezug zum Pfingsthymnus «Veni Creator Spiritus»: in der dreifachen Symbolik im Inhalt der Flüssigkeit: Wein, Öl und Honig. Im Pfingsthymnus wird in der zweiten Strophe der Geist Gottes ein «lebendiger Brunnen» (fons vivus) genannt und daran anschliessend «Feuer» (ignis = Wein), «Liebe» (caritas = Honig) und «Seelensalbung» (spiritalis unctio = Öl).
   
Veni, Creator Spiritus
Pfingsthymnus – Gregorianischer Choral
gesungen von der Mönchsscola der Erzabtei St. Ottilien, Deutschland
  


Zurück zum Hauptteil «Die Brunnenvision»
  
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
  
… nach oben    
   
Bruder Klaus · Niklaus von Flüe · Flüeli-Ranft · Schweiz
© 1998–2017 ·
nvf.ch, brunnenvision.ch und bruderklaus.eu (vormals: bruderklaus.ch)
Designed and published by Werner T. Huber, Dr. theol.

Letzte Dateiänderung: 19.11.2014 11:43:43